DLRG wirbt in der Nachbarschaft auf dem Maimarkt

Unser-Schulterschluss.de - DLRG wirbt in der Nachbarschaft auf dem Maimarkt

„Unser Schulterschluss für Ihre Sicherheit“ ist das Motto aller im Katastrophenschutz zusammengeschlossenen Rettungsorganisationen der Metropolregion Rhein-Neckar, auf dem Maimarkt Mannheim. Für viele Pfälzer, Ludwigshafener Institutionen unter dieser Dachorganisation ist der Mannheimer Maimarkt eine gute Gelegenheit, um sich zu präsentieren. Das erste Wochenende ist vorbei und die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) des Bezirkes Vorderpfalz sind durchweg mit der Publikumsresonanz sehr zufrieden.
Nicht nur Unternehmen nutzen den Maimarkt als Präsentationsfläche. In der Halle 25 der Metropolregion informiert auch die DLRG Gruppen, neben allen Rettungsdiensten, den Feuerwehren und dem Technischen Hilfswerk aus der Region. Das Engagement der Lebensretter dient in erster Linie der Information über die Gefahren am, auf und im Wasser, besonders weil die ersten Freibäder und öffentlichen Badestrände Mitte Mai öffnen. Als Hingucker dient eine komplett ausgestattete Taucherpuppe, fast fertig für einen Rettungseinsatz. Warum kein Rettungsboot ausgestellt ist wollten einige Besucher wissen. Diese werden im Moment gewartet und auf die Einsätze für die bald beginnende Wachsaison vorbereitet“, so Bernd Schmidt, der Medienreferent der DLRG Vorderpfalz zum verständnisvollen Besucher.

Vor allem viele Lehrer mit deren Schülern, Kindergärtnerinnen mit ihren Kleinen, Eltern und Großeltern aus Hessen, Baden und der Pfalz interessieren sich für die Arbeit und Schwimmangebote der Lebensretter, erzählt Kerstin Schassner, stellvertretende Medienreferentin des Bezirkes Vorderpfalz. „Denn bei uns am Informationsstand gibt es kostenlos alles Informationsmaterial und Badehinweise zu richtigem Verhalten in Frei-, Hallenbädern und den Badeweihern. Diese Info ist äußerst wichtig, denn in der Rheinschiene gibt es viele Baggerseen mit vielfältigen Gefahreneigenschaften“.

Neben den DLRG Tauchteerteams aus Heidelberg, Viernheim und Neuhofen, beleben überwiegend die linksrheinischen Lebensretter mit deren Aktiven und insbesondere die Jugend der Ortsgruppen im Bezirk Vorderpfalz den Informationsstand der DLRG. „Die kameradschaftlich absolut konkurrenzlose Zusammenarbeit aller Rettungsorganisationen unter einem Dach des Katastrophenschutzes dient letztendlich zur Sicherheit aller Mitmenschen in der Metropolregion Rhein-Neckar“ so die persönliche Einschätzung von Bernd Schmidt.

Vielen Dank für die Berücksichtigung.
Mit freundlichen Grüßen

DLRG Bezirk Vorderpfalz e.V.